Stadtgeschichte von Heidelberg

Heidelberg 1196 ist die erste urkundliche Erwähnung Heidelbergs. 1387 wird die Universität gegründet durch den Kurfürst Ruprecht I Kurfürst Ruprecht III. 1563 wird der Heidelberger Katechismus veröffentlicht. Friedrich V wird 1613 zum Kurfürst ernannt und bleibt es bis 1619 . Zwischen 1619 und 1920 ist er König von Böhmen, der auch der Winterkönig genannt wird.

1613 heiratet Friedrich V. Elisabeth Stuart, die Tochter des Königs Jakob von England. Bekannt ist ihre Familie vorallem durch die berühmte Geschichte von Elisabeths Schwester Maria Stuart, über deren Schicksal auch Friedrich Schiller schrieb. 1622 wird Heidelberg belagert und erstürmt durch die Truppen Tillys. 1689 und 1693 Zerstörung der Stadt und des Schlosses durch die Franzosen im Pfälzischen Erbfolgekrieg. 1720 verlegt Kurfürst Carl Phillip die Residenz der Kurpfalz nach Mannheim. 1751 das Große Faß wird erbaut. 1840 Eröffnung der ersten badischen Eisenbahnlinie Heidelberg-Mannheim.
1871 Geburt Friedrich Eberts, der später der 1.Reichspräsident wird.

1925 Beisetzung des Reichspräsidenten Friedrich Eberts auf dem Bergfriedhof. Der Neckar wird zwischen 1925 und 1929 kanalisiert. 1930 Grundsteinlegung für die Neue Universität , welche von US-Bürgern gespendet wird. Die Autobahn Frankfurt-Mannheim-Heidelberg wird 1935 eröffnet. 1955 wird der neue Hauptbahnhof eingweiht. 1962 wird die Pädagogische Hochschule errichtet. Die "Jahrhundertaufgabe", welche die Altsatdtsanierung ist, findet um 1972 statt. Der Fußgängerbereich Altstadt wird 1978 fertiggestellt. Die restaurierte Stadthalle, die 1903 erbaut worden ist, wird als Kongresshaus 1979 wiedereröffnet. 1979/1980 Gründung der Hochschule für jüdische Studien. 1984 Klosterruine St.Michael wird restauriert und gleichzeitig wird das Jugendtheater und Studios eröffnet. 1986 600-Jahrfeier zur Gründung der Universität. Die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte , die dem ehemaligen ersten Reichspräsidenten gewidmet ist, wird 1989 eingeweiht. 1994 wird die neuerrichtete Synagoge eingeweiht. 1996 800-Jahrfeier der Stadt Heidelberg.

Heidelberg ist heute aufgeteilt in 14 Stadtteile. Jeder Stadtteil hat seine eigene, mit Heidelberg verbundene Geschichte. Sie bindet ihn an die Gesamtstadt, bewahrt aber auch die individuelle Identität.